Werbung
Politik

Neugrabener SPD begrüßt Entlastung im Nahverkehr

Neugraben | Foto: Meik Brand || Sören Schumacher und Matthias Czech hatten dicke Bretter gebohrt und immer wieder die schlechte Versorgung des Bezirk Harburg im Rahmen des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) angemahnt.  Am letzten Mittwoch hat die Bürgerschaft nun die Verstärkung der Linie S3 beschlossen.

Ab Dezember 2018 hat ein Zug dann neun statt sechs Wagen. Bis Dezember 2019 wird der Langzugeinsatz in der Hauptverkehrszeit von sieben auf 14 Umläufe verdoppelt. Besonders der Stadtteil Neugraben-Fischbek ist davon betroffen und entsprechend erleichtert. SPD Distriktsvorsitzender Meik Brand: „ An diesen seit Jahren angestrengten Bemühungen von Bezirks- und Landespolitik zeigt sich, dass auch das Bohren dicker Bretter durchaus von Erfolg gekrönt sein kann. Wir begrüßen ausdrücklich dieses Ergebnis zur Weiterentwicklung des ÖPNV in Süderelbe.“

Werbung http://feuerwerk-einzelhandel.de/
Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar

Close