Werbung
Werbung
Kultur

Fahrradtour zu Bossards Hamburger Bauplastiken

Hamburg | Foto: Kunststätte Bossard | Bauplastiken tragen wesentlich zum Eindruck eines Gebäudes bei. Doch selten kommt ihnen gesonderte Aufmerksamkeit zu. Am 24. Juni werden die Arbeiten Johann Michael Bossards in Hamburg in den Fokus gerückt.

Bossard (1874-1950) unterrichtete an der Hamburger Kunstgewerbeschule Bildhauerei und schuf zwischen 1907 und 1913 zahlreiche Bauplastiken, die noch heute das Hamburger Stadtbild prägen. Zu seinen bedeutendsten Werken zählen die Löwen vor dem Museum für Völkerkunde, der plastische Schmuck an der U-Bahn-Station Kellinghusenstraße und das Zifferblatt der Hamburger Börse. Diese und weitere Arbeiten Bossards werden in einer ca. dreistündigen Fahrradtour erkundet. Zwischendurch stärken sich die Teilnehmer mit einem Picknick, zu dem jeder selbst etwas beiträgt. Die Fahrradtour findet am Sonntag, den 24.6.2018 um 11 Uhr, statt und kostet 10 €. Treffpunkt ist am Museum für Völkerkunde (Rothenbaumchaussee 64): Anmeldungen unter 04183 / 5112.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Close