Werbung
Werbung
Politik

Schneider übernimmt Kreisvorsitz der Harburger CDU

Fischers direkte Nachfolge soll nach seinem Willen der Eißendorfer Ortsvorsitzende der Christdemokraten werden. Uwe Schneider konnte an Fischers Seite bereits Erfahrungen sammeln, die er als wichtige Voraussetzung für diesen Job sehe, “denn das ist ja kein Lehrberuf”, so Schneider. Die drei Stellvertreter sollen demnach Rainer Bliefernicht aus Marmstorf, sowie Birgit Stöver aus Harburg-Mitte und die Juristin und Vorsitzende der Jungen Union im Kreis Harburg, Katharina Schuwalski. Als eines seiner ersten Tätigkeiten sieht Uwe Schneider, sollte er gewählt werden, die Vorbereitungen auf die Bezirksversammlungswahlen an. Seine Arbeit in der Bezirksversammlung möchte Fischer dann übrigens auch in der nächsten Legislatur fortsetzen, denn “so ganz geht man ja dann doch nicht, als Fraktionsvorsitzender möchte ich gern weitermachen”.

Am 1. Juni trafen sich die Harburger Christdemokraten nun zur Neuwahl ihres Vorstandes. Dabei konnte Schneider sein Wunschteam durchsetzen. So finden sich im Vorstand auch Birgit Stöver,Katharina Schuwalski und Rainer Bliefernicht, als auch Robert Timmann als Schatzmeister und Martin Hoschützky als Schriftführer wieder. Das wichtigste Ziel ist Schneider dann auch sofort angegangen: Eine Programmkommission für die Bezirkwahl, die er unter Leitung von Torsten Meinberg stellte.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Close