Werbung
Werbung
Lokales

100 Feuerwehrleute löschen Wohnhaus

Jork | Foto: Polizei Stade | Am heutigen frühen Morgen, gegen 4:00 Uhr, kam es in Jork, in der “Königreicher Straße”, zu einem Wohnhausbrand eines Mehrparteienhauses. Der Brand brach aus bisher ungeklärter Ursache vermutlich im rechten Gebäudeteil aus.

Als die rund 100 Feuerwehrleute eintrafen, stand bereits ein Teil des Dachstuhls in Flammen. Die Ortsfeuerwehren aus Jork, Moorende, Königreich und Estebrügge bekamen den Brand glücklicherweise schnell unter Kontrolle, sodass ein Übergreifen auf die angrenzenden, mit Reet gedeckten Bauernhäuser, verhindert werden konnte. Da zwischenzeitlich nicht klar war, ob sich noch Personen im Objekt befinden, durchsuchte die Feuerwehr das gesamte Objekt. Glücklicherweise befand sich jedoch niemand innerhalb des Wohnhauses.

Der Sachschaden dürfte sich auf über 150.000 Euro beziffern lassen. Personen kamen nicht zu schaden. Angaben zur Brandursache können zurzeit noch nicht gemacht werden. Beamte des Polizeikommissariats Buxtehude und Tatortermittler der Polizeiinspektion Stade nahmen noch vor Ort die ersten Ermittlungen zu der Brandursache auf. Genaue Ergebnisse werden aber erst in den nächsten Tagen erwartet, wenn die Recherchen der Brandexperten der Polizeiinspektion Stade anlaufen.

 

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Schaue auch dies

Close
Close