Lokales

LKW-Fahrer verletzte sich bei Verpuffung schwer

Gasflasche explodierte

Finkenwerder | Am Samstagmorgen wurde die Feuerwehr Hamburg auf das Gelände einer Spedition in Hamburg Finkenwerder gerufen. Hier solle einem LKW-Fahrer beim Kochen eine Gasflasche explodiert sein. Durch die Rettungsleitstelle wurden daraufhin ein Rettungswagen und ein Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache Finkenwerder, sowie der Notarztwagen des Deutschen Roten Kreuzes zu der angegeben Adresse Am Genter Ufer alarmiert.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, fanden sie einen 42 Jahre alten Mann mit großflächigen zweit- und drittgradigen Verbrennungen vor. Insgesamt waren Kopf, Arme, Nacken und Beine mit etwa 18% Körperoberfläche betroffen. Der Mann wurde nach einer ersten Versorgung vor Ort notarztbegleitet in eine Spezialklinik für Verbrennungsverletzungen in Hamburg-Boberg befördert. Wie es zu der Verpuffung kommen konnte, die die Verletzungen verursacht hatte, wird durch die Polizei ermittelt. Der Einsatz der Feuerwehr Hamburg dauerte 2 Stunden. Eingesetzte Kräfte: 1 Hamburger Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr, 1 Rettungswagen, 1 Notarztwagen, insgesamt 11 Einsatzkräfte

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X