Werbung
Lokales

Zwei Großveranstaltungen bescheren der Polizei viel Arbeit

Drogenmissbrauch und Ruhestörungen an der Tagesordnung

Himmelpforten. Am Wochenende fanden im nördlichen Landkreis Stade gleich zwei Großveranstaltungen statt, die der Polizei viel Arbeit bescherten. Von Freitag bis Sonntagabend feierten nach Schätzungen der Polizei ca. 700 bis 800 Personen in Himmelpforten – Neu Kuhla ein sogenanntes “Shining-Festival (Goa-Trance)”.

Neben diversen Beschwerden über ruhestörenden Lärm auf den Bereichen nördlich des Veranstaltungsortes bis nach Hechthausen waren Polizisten aus Stade und den umliegenden Dienststellen zusammen Zollbeamten aus Bremen, einem Hundeführer sowie spezialisierten Drogenkontrollbeamten aus dem Heidekreis, aus dem Landkreis Harburg und dem Landkreis Rotenburg bei der An- und Abreise der Teilnehmer und auch während der laufenden Veranstaltung auf den Zuwegungen unterwegs und haben Teilnehmer einer Schwerpunktkontrolle nach Drogen unterzogen.

Insgesamt 35 eingesetzte Beamte hatten damit an allen drei Tagen alle Hände voll zu tun. 31 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden dabei festgestellt, davon waren 15 Fahrten unter Drogeneinfluss bereits schon bei der Anreise zu verzeichnen. 2 Autofahrer wurden mit Alkohol am Steuer erwischt, einmal lag eine Straßenverkehrsgefährdung vor, ein Haftbefehl wurde vollstreckt drei Autofahrer waren ohne Führerschein unterwegs.

Insgesamt mussten 18 Blutproben angeordnet und genommen werden, in 25 Fällen konnten die Polizei- und Zollbeamten Betäubungsmittel sicherstellen. Daneben wurden noch weitere 5 Verkehrsordnungswidrigkeiten festgestellt und ein unter Drogen fahrenden Autofahrer setzte zurück, stieß dabei gegen einen hinter ihm stehenden Streifenwagen und verursachte so Sachschaden.

Auf dem Gelände selbst musste die Polizei dreimal wegen renitenter Personen eingreifen und den Rettungsdienst sowie den Sicherheitsdienst unterstützen.

Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Close