Werbung
Werbung
Politik

Kienscherf auf Sommertour

Süderelbe hat enormes Potenzial

Neugraben. Die Bürgerschaftsabgeordneten Jasmin Janzen (Hilbring) und Matthias Czech empfingen den Fraktionsvorsitzenden der SPD-Bürgerschaftsfraktion am Donnerstag in Neugraben. Auf dem strammen Tagesplan der Sommertour von Dirk Kienscherf in Süderelbe standen eine Reihe von brisanten Themen, die den Bürgern vor Ort ein Dorn im Auge sind.

Erst auf seiner Sommertour-Station in Harburg hatte Kienscherf Anfang der Woche ungewöhnlich scharf die Versorgungssituation des öffentlichen Personennahverkehr im Bezirk Harburg kritisiert. Die Lebensgefährtin des 52-jährigen wohnt in Neugraben, die schlimmen Zustände im Berufsverkehr sind ihm aus eigenem Erleben bekannt.

Viele Themen sind angeschoben, einiges konnte erreicht werden und steht kurz vor der Umsetzung. Doch das wird nicht nur nach Einschätzung des Fraktionsvorsitzenden nicht ausreichen, auch die Bürgerinitiative Neugraben rechnet eindrucksvoll und ausführlich vor, dass hier dringend weiterer Handlungsbedarf besteht. Ein erstes Treffen mit den Verantwortlichen des Hamburger Verkehrsverbundes hat bereits stattgefunden, alle sind sich einig, dass die Situation, die besonders in den letzten Ferienwochen entstanden war, sich nicht wiederholen dürfe.

Auch in Neugraben ging es also um das Thema Verkehr. Von aktueller Brisanz ist hier die Sperrung des Ehestorfer Heuweg, der bis zum 31. Dezember nur für Anwohner befahrbar ist. Kienscherf hat sich vor Ort mit Vertretern des LSBG und der Polizei getroffen um nach möglichen Lösungen zu suchen, die waren aber beim besten Willen nicht auszumachen, was die zahlreichen Besucher an dem Infostand in der Marktpassage besorgt zurückließ, ein gewerblicher Anlieger etwa befürchtet erhebliche Einbußen seines Umsatzes.

Beim Besuch der Schulen “Alte Forst” und “Kiefernberg” ging es um die Erweiterung der Kapazitäten und geplante Neubauten, die HNT stellten Sportstätten vor und erläuterten ihre Pläne, beim Kulturhaus im Bürgerzentrum Süderelbe ging es ebenfalls um das Thema Zukunft und Pläne.

 

 

 

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Close