Werbung
Freizeit

Tag des Luchses im Wildpark Schwarze Berge

Rosengarten. Lange Pinselohren, ein runder Backenbart, samtige Pfoten und ein kurzer Stummelschwanz mit schwarzer Spitze. Am 25. August dreht sich im Wildpark Schwarze Berge alles um den Luchs, einem faszinierenden und zugleich seltenen Wildtier unserer Wälder.

Wie lang sind die Haarpinsel an den Ohren? Und was wiegt so eine große Katze wohl? Wussten Sie, dass der Name Luchs „Licht, Funkeln“ bedeutet und dass nicht nur die Ohrpinsel, sondern auch der Backenbart den Luchsen dazu verhilft, besser zu hören? Ab 11 Uhr wartet auf Groß und Klein ein spannendes Programm rund um die eleganten Jäger. Bei einem Luchsquiz können besonders gute Antworten Freikarten für den nächsten Wildpark-Besuch gewinnen und an einer tierischen Schminkstation (1€) werden Kinder in kleine Luchse verwandelt. Wer ein Andenken mit nach Hause nehmen möchte, kann sich am 25. August sogar seinen eigenen Gipsabdruck (1€) von einer Luchspfote gießen. Natürlich sind auch die drei Samtpfoten Findus, Ronja und Fynn zu sehen, wie sie bei den Fütterungen mit ihrer „Beute“ spielen. Der spannende Tag rund um die laulosen Jäger startet um 11 Uhr. Die Veranstaltung ist kostenlos, es fällt lediglich der normale Wildpark-Eintritt an. Mehr zum Luchstag unter www.wildpark-schwarze-berge.de.

Der Wildpark Schwarze Berge in Rosengarten-Vahrendorf ist ganzjährig täglich geöffnet. In der Zeit von Anfang April bis Ende Oktober ist der Einlass von 8 – 18 Uhr. Von Anfang November bis Ende März hat der Wildpark von 9 – 16.30 Uhr für Sie geöffnet. Zu erreichen ist der Wildpark mit dem Bus (Linie 340) oder mit dem Auto (A7, Abfahrt Marmstorf). Tel.: (040) 819 77 47 – 0

Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Close