Werbung
Lokales
Trend

Polizei warnt: Betrüger versenden gefälschte Finanzamtsbescheide

Dreiste Masche soll zur Anzeige gebracht werden

Stade. In den letzten Tagen haben schon mehrere Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Stade überraschend Post vom Finanzamt Stade erhalten. In dem amtlich aussehenden “Rückforderungsbescheid für 2016” werden von den Angeschriebenen dann jeweils unterschiedliche Summen von bis zu 205,90 Euro aufgeführt und die Rückzahlung auf ein angebliches Finanzamtskonto gefordert.

Eine Nachfrage beim Finanzamt hat zwischenzeitlich ergeben, dass diese gut gemachten Schreiben eine Totalfälschung sind. Derartige Schreiben wurden vom Finanzamt Stade nicht verschickt. Die Ermittler der Stader Polizeiinspektion warnen die Bürgerinnen und Bürger davor, auf diese Schreiben hereinzufallen und die Summen zu zahlen. Die Betroffenen werden gebeten, sich bei ihren örtlichen Dienststellen zu melden und entsprechende Anzeigen zu erstatten.

Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Close