Werbung
Werbung
Lokales

Zwei Verletzte bei Unfall auf der Bundesstraße 73 in Horneburg

Horneburg. Am heutigen späten Vormittag gegen 11:00 Uhr kam es auf der Bundesstraße 73 in Horneburg zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Autoinsassen verletzt wurden. Ein 78-jähriger Fahrer eines Dacia-Steppway aus Horneburg war aus der Wilhelmstraße gekommen und wollte nach rechts auf die B 73 in Richtung Buxtehude einbiegen. Dabei übersah er einen aus Richtung Stade kommenden Sattelzug, dessen 51-jähriger Fahrer aus Gneuen seinen mit ca. 26 Tonnen Futtermittel beladenen LKW nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen oder damit ausweichen konnte. Die Scania-Zugmaschine prallte auf der Fahrerseite gegen den Dacia.

Der 78-Jährige wurde durch die Wucht des Aufpralls in seinem Auto eingeschlossen und die sofort alarmierten Feuerwehren aus Horneburg und Dollern, die mit ca. 20 Feuerwehrleuten an der Einsatzstelle anrückten, mussten die Fahrertür aufschneiden, um den Verletzten zu befreien. Seine 81-jährige Ehefrau erlitt als Beifahrerin leichte Verletzungen. Beide wurden nach der Erstversorgung durch den Buxtehuder Notarzt vom Rettungsdienst ins Buxtehude Elbeklinikum eingeliefert.

Der LKW-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Die Bundesstraße 73 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsarbeiten für ca. eine halbe Stunde voll gesperrt werden, der Verkehr wurde durch die Polizei durch Horneburg umgeleitet. Es kam dabei zu leichten Behinderungen.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Close