Werbung
HarburgLokales

Videoaufzeichnungen überführen Diebe

Harburg. Polizeibeamte haben heute Morgen gegen 0:30 Uhr zwei mutmaßliche Einbrecher vorläufig festgenommen, die zuvor in ein Geschäft (Lieferdienst) in Harburg eingebrochen haben sollen. Der Geschäftsführer (32) bemerkte über eine im Geschäft vorhandene Videoanlage zwei fremde Personen im Gebäude und verständigte daraufhin die Polizei.

Die eingetroffenen Polizeibeamten bemerkten ein aufgebrochenes Fenster und durchsuchten mit Hilfe eines Diensthundes das Gebäude mit negativem Ergebnis. Aufgrund der Videoaufzeichnung und der damit verbundenen detaillierten Beschreibung der mutmaßlichen Einbrecher, konnte diese im Rahmen der Fahndung in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße/ Schwarzenbergstraße von Beamten angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Bei der anschließenden Durchsuchung der beiden deutschen Tatverdächtigen (26,37) stellten die Beamten Diebesgut sicher. Im Rahmen der Ermittlungen räumte der 26-Jährige gegenüber den Beamten ein, dass er bereits am 09.09.2018 in das Geschäft in der Buxtehuder Straße eingebrochen sei. Das für Einbruchsdelikte zuständige LKA 182 übernahm die weiteren Ermittlungen.

Der 37-jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Der 26-Jährige wurde dem Haftrichter zugeführt.

Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Close