Werbung
Werbung
Lokales

80-jähriger Mann bedroht und beleidigt Fahrgast im Regionalzug von Lüneburg nach Hamburg

Hamburg. Am 11. September 2018 gegen 14:30 Uhr kam es im Regionalzug von Lüneburg nach Hamburg-Harburg zu einer Bedrohung und Beleidigungen durch einen 80-jährigen Deutschen. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen hatte der 38-jährige Geschädigte in einer Sitzgruppe des Zuges Platz genommen und seine Beine ausgestreckt. Dabei berührte er vermutlich versehentlich die Beine des Tatverdächtigen.

Der 80-jährige Mann aus dem Landkreis Uelzen beleidigte daraufhin den Geschädigten Hamburger und bedrohte ihn mit dem Tode. Ein Zugbegleiter informierte einen, im Zug anwesenden, Polizeibeamten. Dieser trennte die Beiden. Nach Ankunft am Bahnhof Harburg übergab er die Männer an die alarmierten Bundespolizisten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Männer (getrennt voneinander) entlassen.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Close