Werbung
Werbung
HausbruchLokales

23 Verletzte Kinder nach Gefahrenbremsung eines Busses in Hausbruch

Polizei sucht Fahrschulfahrzeug

Hausbruch. Bei einem Verkehrsunfall sind bereits am Dienstag 23 Personen eines Reisebusses leicht verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Süd (VD 4) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen, sich bei der Polizei zu melden.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen befuhr ein Reisebus die Cuxhavener Straße in Richtung Harburg. Vor dem Reisebus befand sich ein Pkw, der plötzlich aus unbekannter Ursache eine Gefahrenbremsung vollzog. Der Fahrer (46) des Busses führte ebenfalls eine Bremsung durch und brachte somit sein Fahrzeug zum Stehen. Zu einer Berührung zwischen den beiden Fahrzeugen kam es nicht.

Der Pkw, offenbar ein Fahrschulfahrzeug, entfernte sich vom Unfallort. Der Fahrer des Reisebusses fuhr seine Fahrgäste (Schüler) anschließend zu Schule in die Grumbrechtstraße. Aufgrund der Gefahrenbremsung verletzten sich im Bus 23 Schüler leicht. Fünf der Fahrgäste wurden zur weiteren ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Unfallermittler fragen:

- Wer hat den Unfall beobachtet?
- Wer kann Angaben zum Fahrschulfahrzeug machen oder andere 
sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nehmen der Verkehrsunfalldienst Süd (VD 4) unter der Rufnummer 040/4286-54931 oder jede Polizeidienststelle entgegen.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Close