Werbung
Werbung
LokalesNeu Wulmstorf

Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus

Neu Wulmstorf. Heute (13.09.2018), gegen 00.50 Uhr, wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus am Markplatz gerufen. Ein 45-jähriger Mann, der eine Wohnung im ersten Obergeschoss des dreistöckigen Komplexes bewohnt, hatte den Brand in seinem Wohnzimmer bemerkt und die Retter alarmiert. Erste Versuche, das Feuer selbst zu löschen, scheiterten. Der Mann erlitt hierbei eine Rauchgasvergiftung und kam in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr begann mit einem Löschangriff in der betreffenden Wohnung. Parallel dazu wurden die Nachbarwohnung sowie drei darüber liegende Wohnungen evakuiert. Insgesamt elf Personen mussten vorübergehend durch die Rettungskräfte betreut werden. Aufgrund massiver Rauchausbreitung sind neben der Wohnung des 45-Jährigen vier weitere Wohneinheiten vorübergehend nicht bewohnbar. Die elf Personen kamen zum Teil bei Verwandten unter, einige wurden durch die Gemeinde in einem Hotel einquartiert.

Ein im Erdgeschoss befindliches Schuhgeschäft wurde von durch die Geschossdecke fließendes Wasser stark in Mitleidenschaft gezogen. Vermutlich ist ein Heizungsrohr durch die starke Hitze geplatzt und hat so den Wassereinbruch verursacht. Der Sachschaden beläuft sich nach einer ersten groben Schätzung auf mindestens 800.000 Euro. Die Polizei hat die brandbetroffene Wohnung für weitere Untersuchungen beschlagnahmt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Close