Werbung
HarburgLokales

Kioskmitarbeiter schlug Räuber in die Flucht

Harburg. Nachdem am Montagabend zwei maskierte Männer versucht haben, einen Kioskmitarbeiter zu überfallen, sucht die Polizei nach Zeugen. Die weiteren Ermittlungen hat das Raubdezernat für die Region Harburg (LKA 184) übernommen.

Am Montagabend stürmten zwei maskierte Männer in einen Kiosk in der Denickestraße. Während einer der beiden an der Eingangstür stehen blieb, lief der zweite in Richtung des Verkaufstresens. Der 39-jährige Angestellte des Kiosks warf nun mit Gegenständen nach den mutmaßlichen Räubern, um diese zu vertreiben. Die beiden Maskierten ergriffen hierauf die Flucht in Richtung AK Harburg ohne weitere Forderungen gestellt oder etwas erlangt zu haben. Der Geschädigte wurde nicht verletzt.

Eine Sofortfahndung mit neun Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter, die beide wie folgt beschrieben werden:

-	männlich 
-	150-160 cm groß 
-	schlank 
-	grauer Kapuzenpullover mit weißer Kordel 
-	blaue Jeans 
-	maskiert 
-	schwarze Handschuhe 
- weiße Turnschuhe

Zeugen, die Hinweise auf die beiden Täter geben können oder Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich unter der Hinweisnummer 040/ 4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Schaue auch dies

Close
Close