Werbung
Werbung
KulturTV

Neue Interpretation des Romans “Das Parfum” kommt als Miniserie ins ZDF

Hamburg. Melinda Barnau. Während einer Pressekonferenz im “east”-Hotel auf St. Pauli hat das ZDF in der vergangenen Woche die Miniserie “Das Parfum” vorgestellt. Die Serie bringt den Zusammenhang von Gewalt und Liebe mit einer packenden Bildsprache zum Ausdruck. Sie entwickelt mit einer hochmodernen Filmästhetik und differenzierten Charakteren einen Sog. Jede Figur ist auf ihre Art sowohl nachvollziehbar als auch verstörend. “Parfum” spricht weit über das Genre Krimi hinaus das Publikum an.

Die Ermittlungen zum Mord an der rothaarigen Sängerin K am Niederrhein führen Profilerin Nadja Simon in die Vergangenheit von fünf ehemaligen Internatsschülern: Roman Seliger und seine Frau Elena, der schüchternen Daniel “Zahnlos” Sluiters, Bordellbetreiber Thomas Butsche und Moritz de Vries, der in Paris als Parfümeur arbeitet. K war damals der umschwärmte Mittelpunkt der Clique am katholischen Internat. Als die Fünf sich zum ersten Mal nach zwanzig Jahren als Mordverdächtige wieder begegnen, drohen lang verdrängte Geheimnisse ans Tageslicht zu gelangen. Während Nadja Simon und das Ermittlerteam rund um Staatsanwalt Joachim Grünberg (Wotan Wilke Möhring) und Kriminalkommissar Matthias Köhler (Juergen Maurer) den Spuren der Gegenwart folgen, enthüllen Rückblenden parallel dazu Schritt für Schritt das Geheimnis, das die Internatsschüler in der Vergangenheit auf unheilvolle Weise zusammengeschweißt hat.

Angeregt durch Patrick Süskinds “Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders”, gründeten die Fünf vor mehr als zwanzig Jahren einen geheimen Club. Auf der Suche nach Macht und Liebe experimentierten sie mit dem Geheimnis menschlichen Dufts und versuchten, ihren Geruchssinn zu perfektionieren und Gerüche einzufangen. Gehören diese bizarren Experimente tatsächlich der Vergangenheit an? Und wer von ihnen wäre bereit, dafür über Leichen zu gehen?

Die Miniserie läuft zuerst im ZDF-Neo, die Sendetermine beginnen am 14.11.2018 ab 22 Uhr, ab Anfang 2019 wird die Serie im ZDF ausgestrahlt. In der ZDF-Mediathek sind alle Folgen ab dem 14.11.2018 um 22 Uhr abrufbar. Die Nutzer von Netflix kommen im Laufe des Jahres 2019 ebenfalls in den Genuss der Serie.

Tags
Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Close