Werbung
Werbung
BuxtehudeLokales

52-jähriger Motorradfahrer erlag seinen Verletzungen

Unfall verursachte lange Staus im Berufsverkehr

Buxtehude. Am heutigen Nachmittag kam es gegen 15:15 Uhr auf der Bundesstraße 73 in Ovelgönne zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 52-jähriger Motorradfahrer tödliche Verletzungen erlitt. Eine 80-jährige Fahrerin eines Nissan Micra aus Buxtehude war zu der Zeit auf der B 73 aus Richtung Hamburg kommend unterwegs und wollte in dem dortigen 50er-Bereich innerhalb der geschlossenen Ortschaft nach links in der Straße Hogenbarg einbiegen.

Dabei übersah sie vermutlich den – nach Polizeiangaben – mit hoher Geschwindigkeit aus der Gegenrichtung in Richtung Hamburg fahrenden 52-jährigen Fahrer einer Kawasaki Ninja aus Buxtehude. Dieser konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen und prallte in die Beifahrerseite. Der 52-Jährige stürzte auf die Fahrbahn und wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Ersthelfer zögerten nicht lange und übernahmen die Erstversorgung des Mannes und der Unfallverursacherin bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

Der Buxtehuder Notarzt sowie die Besatzung zweier Rettungswagen vom DRK und von GARD konnten dem Motorradfahrer nicht mehr helfen. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Die Autofahrerin wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt und erlitt einen Schock. Sie wurde vom Rettungsdienst vorsichtshalber ins Elbeklinikum eingeliefert. Beide Züge der Ortswehr Buxtehude sowie die Ortswehr Ovelgönne-Ketzendorf rückten an der Unfallstelle an. Die Feuerwehrleute sicherten die Unfallfahrzeuge ab, nahmen auslaufenden Flüssigkeiten auf und unterstützten den Rettungsdienst und die Polizei.

Das Motorrad und der PKW wurden bei dem Unfall schwer beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Die Bundesstraße 73 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme mit Unterstützung durch einen Sachverständigen bis nach 18:00 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde mit Hilfe der Feuerwehr über Elstorf und Neu Wulmstorf umgeleitet. Es kam zeitweise zu erheblichen Behinderungen mit kilometerlangen Staus.

Weitere Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zu der Fahrweise des Motorradfahrers geben können, werden gebeten, sich beim Buxtehude Polizeikommissariat unter der Rufnummer 04161-647115 zu melden.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Close