Werbung
Werbung
FreizeitKultur

Kulturhaus Süderelbe: Sommer in Lesmona, ein Einblick in die gehobene Gesellschaft Ende des 19. Jahrhunderts, von Marga Berck

Neugraben. Dieter Wehrbrink und Dörte Ellerbrock haben sich für ihre Lesung während der Kulturtage Süderelbe wiederum ein Buch mit Einblick in eine vergangene Gesellschaft ausgesucht.
Was wie ein gleichermaßen fesselnder und poetischer Roman in Briefen anmutet, ist in Wahrheit das Kunstwerk eines Lebens.

Denn es handelt sich um authentische Briefe, die um die Jahrhundertwende ein junges Mädchen aus reichem Hanseatenhaus in Bremen an eine Freundin schrieb – eine Beichte unter vier Augen. 44 Jahre hütete Marga Berk ihre Briefe in verschnürten Päckchen., ehe sie den Mut fand, die Bündel zu öffnen und sich einer Veröffentlichung nicht länger zu widersetzen. Eine Liebesdichtung von bezaubernder Anmut und ein menschlich wie kulturgeschichtlich faszinierendes Dokument , von dem Thomas Mann bekannte, es an „mehreren Abenden mit zunehmender Rührung“ gelesen zu haben.

Lesung am Donnerstag, den 25.10.18, um 19 Uhr, Eintritt frei. im Kulturhaus Süderelbe, Am Johannisland 2, 21147, Tel. 040 796 7222, Homepage www.kulturhaus-suederelbe.de. Das Kulturhaus befindet sich in der ersten Etage des BGZ Süderelbe direkt am S-Bahnhof Neugraben.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Close