Werbung
Wirtschaft

Geschäfte machen in der Metropolregion

Wieder Wirtschaftstreff „Wir im Süden“ am 19. November 2018 in Harburg

Harburg. Im sechsten Jahr elf neue Kooperationspartner: Der Wirtschaftstreff „Wir im Süden“ wird in diesem Jahr von zahlreichen regionalen Verbänden und Institutionen aus der Wirtschaft unterstützt. Damit wird die Wichtigkeit dieses Wirtschaftstreffs am 19. November im Hotel Lindtner in Harburg  als regionaler Anker der heimischen Wirtschaft nachhaltig unterstrichen.

„Wir im Süden“ – das ist das Original von mittlerweile diversen Netzwerk-Veran-staltungen in und um Hamburg. Im Kern ist das Leitmotiv überall gleich: Kontakte knüpfen, Geschäftsbeziehungen pflegen, neue Umsätze generieren. Sechs Netzwerk-Veranstaltungen gab es bereits im Harburger Privathotel Lindtner mit einer Beteiligung von rund 650 Unternehmen. Der 6. Wirtschaftstreff findet am Montag, 19. November 2018, von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr an gleicher Stelle statt. Bisher haben sich rund 80 Unternehmen angemeldet.

Die Idee wurde erstmals im Oktober 2013 unter Federführung der Sparkasse Harburg-Buxtehude umgesetzt. Mittlerweile hat sich daraus eine Marke entwickelt, die in Hamburg und im Umland für die Wirtschaft ein wichtiges Element des Marketings ist.

Die Palette der Unternehmen bei der Veranstaltung im vergangenen November war sehr facettenreich. Von der Kfz-Branche über Hotels, Gastronomie und Einzelhandel, Steuer- und Unternehmensberatung, Gebäudemanagement, IT und Bürobedarf bis hin zu Werbefilmemachern und Handwerksbetrieben war eine bunte Mischung aus mittelständischen Unternehmen und Vereinen vertreten. Die Veranstaltung ist nicht öffentlich. Zutritt erhalten nur die vertretenen Unternehmen und Vereine mit bis zu drei Personen.

„Mit minimalistischem Aufwand große Erfolge erzielen, das ist der Grundgedanke dieser Veranstaltung“, sagt Gerhard Oestreich, Vorstandsvertreter und Firmenkundenchef der Sparkasse Harburg-Buxtehude.

„So können die Unternehmen und Vereine mit einem von den Veranstaltern gelieferten (oder von den Firmen mitgebrachten) Aufsteller und einem Bistrotisch über ihr Kerngeschäft informieren“, berichtet Gerhard Oestreich. „Und weil dieses System für alle gleich ist, ergibt sich der doppelte Effekt: am eigenen Stand die potenziellen Kunden informieren und auf der Tour durch den Saal neue Geschäftspartner finden.“

„Um die Süderelbe-Region als Basis für den wirtschaftlichen Erfolg zu nutzen, ist ein Netzwerk mit guten Kontakten untereinander notwendig“, führt Gerhard Oestreich weiter aus. Die Idee: Wer mindestens einen neuen Geschäftspartner findet, hat die Teilnahmegebühr gewinnbringend investiert. Der messbare Erfolg: 90 Prozent der befragten Unternehmen fanden die Veranstaltung im vergangenen Jahr „sehr gut“ oder „gut“.

Als neue Kooperationspartner für den Wirtschaftstreff stehen neben den Kammern unter anderem die Buchholzer Wirtschaftsrunde, der Wirtschaftsverein Buxtehude, der hit.Technopark, das Harburger City-Management und die Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg zur Verfügung. Anmeldung und Infos  im Internet unter www.wirtschaftstreff-hamburg.de.

Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Close