Werbung
Kultur

Özgür Cebe – „Born in the BRD“

Donnerstag, 15. November 2018, 19.45 Uhr, STADEUM

Stade. Im Zeitalter von Facebook und Twitter erleben Verschwörungstheoretiker und Biodeutsche unter der Anonymität ihrer IP-Adressen eine Renaissance der existentiellen Angst. Könnte Özgür Cebe der Grund für das kalte Grauen sein, das sich in manchen Teilen Deutschlands ausbreitet? Schließlich ist er kein Biodeutscher, spricht aber akzentfreies Deutsch. Bekannt ist, dass man das fürchtet, was man nicht kennt. Daher sollte man „Ötze“ Cebe kennenlernen. Gelegenheit besteht dazu am Donnerstag, 15. November, wenn der Stand-up-Kabarettist ab 19.45 Uhr sein neues Solo-Programm „Born in the BRD“ im Stadeum vorstellt.

Wenn das Publikum Özgür Cebe näher kennenlernt, könnte sich die Furcht in Luft auflösen, denn er lebt nicht nur in der Bundesrepublik Deutschland, nein er ist seinem Programmtitel gemäß „Born in the BRD“.

Genauso wie sich Deutschland und die Welt verändern, verändern sich auch die Bretter dieser Welt. Die Augen vieler Nationen richten sich vor allem auf Dresden, wo die einen auf den Brettern dieser Welt stehen und die anderen sie vorm Kopf haben. Özgür Cebe sucht die Kommunikation – auch mit Holzköpfen. Darum hört er nicht auf zu klopfen. Wer weiß: Vielleicht öffnet ja jemand.

Özgür Cebe ist ausgebildeter Schauspieler und war in den verschiedensten Fernseh-Formaten zu sehen, bis er 2009 den Sprung auf die Bühne wagte. Nach „Der Bewegte Muselmann“ 2011 und „Freigeist oder geistfrei… das ist hier die Frage“ 2013 präsentiert er mit „Born in the BRD“ sein drittes Solo-Programm. Inzwischen hat Özgür Cebe sich von der reinen Comedy weg und hin zu kabarettistischen Themen bewegt. Er hat verschiedene Preise gewonnen, so u.a. 2016 den 1. Preis beim NDR Comedy Contest und 2017 den Publikumspreis des Stuttgarter Besen.

Karten sind zum Preis von 20 Euro erhältlich telefonisch unter 0 41 41/40 91 40, im Internet unter www.stadeum.de sowie bei allen bekannten STADEUM-Vorverkaufsstellen. Ermäßigung gibt es für Schüler, Auszubildende, Studenten, Schwerbehinderte sowie die Inhaber einer STADEUM Card 25.

Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Close