Werbung
EhrenamtPolitik
Trend

Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement an Bettina Tietjen verliehen

CDU Hamburg ehrt Ehrenamtliche mit Bürgerpreis

Harburg. Seit mehr als 30 Jahren findet der Willi-Uder-Gedächtnis-Cup statt. Was Willi Uder, Peter Lich, Manfred von Soosten und Lutz Behrendt im Jahre 1986 begannen, um Geld für einen guten Zweck – nämlich die Arbeit der Schule Elfenwiese und der Werkstatt am Nymphenweg – zu sammeln ist zu einer Institution geworden.

“Nur wer ehrenamtliche Arbeit kennt, kann ermessen, was für ein enormer Aufwand in diesen Jahrzehnten für den Fußballsport und die gute Sache geleistet worden ist. Der Dank gilt hier vor allem denjenigen, die für die Turniere eine Menge ihrer Freizeit eingebracht haben und mit viel Idealismus jedes Jahr wieder dabei sind. Sie alle haben eines gemeinsam: Stets waren sie in vielen verschiedenen Ämtern ehrenamtlich im Fußball-Sport tätig, so ist dieses Turnier ihnen zu einer Herzensangelegenheit geworden.”, so die Bürgerschafsabgeordnete Birgit Stöver (CDU) im Rahmen der feierlichen Rede anlässlich der Verleihung des Bürgerpreises der Hamburger CDU für ehrenamtliches Engagement.

In Anerkennung für ihre Arbeit mit der Organisation dieser alljährlich statt findenden Veranstaltung erhielten die Organisatoren Manfred von Soosten, Günther Falk, Lutz Behrendt, Harald Szulik, Benjamin Crocoll und Dieter Schulz eine Auszeichnung. Der Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement ging an Bettina Tietjen, die für ihre Arbeit im Zusammenhang mit dem Hospiz im Hamburger Süden ausgezeichnet wurde.

Tags
Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Close