Werbung
HarburgLokales

Polizei kümmert sich um Promille-Opfer und bietet Gewahrsam an

Harburg. Am 11.11.2018 gegen 1.15 Uhr nahmen Bundespolizisten einen betrunkenen 35-Jährigen im Bahnhof Harburg in Gewahrsam. Zuvor entdeckte eine Präsenzstreife der Bundespolizei den Mann torkelnd am Bahnsteig 2. Der 35-Jährige konnte sich kaum noch auf den Beinen halten und drohte vom Bahnsteig auf die Gleise zu stürzen.

Gestützt verbrachte die Streife den Mann zum Bundespolizeirevier. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,56 Promille. Ein angeforderter Arzt stellte die Gewahrsamsfähigkeit fest. Anschließend bekam der polnische Staatsangehörige in einer Gewahrsamszelle ausreichend Gelegenheit zu Ausnüchterung und wurde später wieder entlassen.

Tags
Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Close