Werbung
Lokales
Trend

„Die Welt kann nur durch Liebe gerettet werden!“

Ein literarisch-musikalischer Abend über Marc Chagall

Jesteburg. Ulrike Fertig und der im Landkreis wohlbekannte Kunsthistoriker Dr. Thomas Carstensen entwerfen gemeinsam mit dem Musiker Jurij Kandelja (Bajanakkordeon) ein lebendiges und einfühlsames Porträt von Marc Chagall (1887–1985). Chagall war ein kosmopolitischer Mensch und Künstler, der in Frankreich, Deutschland und den USA gelebt hat.

Die Welt seiner ursprünglichen Herkunft hat ihn jedoch sein Leben lang geprägt und nicht mehr losgelassen. Seine märchenhaften, farbintensiven Bilder entführen uns in die mythische Traumwelt seiner russisch-bäuerlichen Kindheit und Jugend im jüdischen Schtetl des weißrussischen Witebsk. So arm und entbehrungsreich sein Leben dort auch war, so reich war es für ihn an Eindrücken und familiärer Geborgenheit.

Sein künstlerisches Lebenswerk ist vom humanistischen Grundgedanken der Versöhnung durchzogen – geprägt von dem Satz, den Marc Chagall zum Leitmotiv seines Schaffens erhob: „In der Kunst wie im Leben ist alles möglich, wenn es auf Liebe gegründet ist.“ Sonntag, 9.12.2018, 17.00 Uhr, 15 €, Kartenvorverkauf unter info@bossard.de oder 04183 / 5112.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Close