Werbung
Lokales

Zwei 9-jährige Mädchen nach Verkehrsunfall schwer verletzt

Polizei sucht Zeugen

Jork. Am heutigen frühen Abend kam es gegen kurz vor 18:00 Uhr in Jork in der Straße Osterjork zu einem schweren Unfall, bei dem zwei 9-jährige Kinder schwere Verletzungen erlitten. Die beiden Mädchen wollten die Landesstraße 140 in Höhe der Haus-Nummer 146a die Straße von links nach rechts überqueren und übersahen dabei offenbar eine 73-jährige Fahrerin eines Mercedes aus Jork, die aus Richtung Königreich in Richtung Jork auf der Landesstraße 140 unterwegs war.

Nach Angaben von Zeugen waren die beiden Kinder hinter einem am linken Fahrbahnrand haltenden VW-Transporter auf die Straße gelaufen, so dass die Mercedesfahrerin diese vorher nicht sehen und nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Die beiden Mädchen wurden von dem Auto erfasst und auf die Straße geschleudert. Sie erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen und mussten nach der Erstversorgung durch den Buxtehuder Notarzt vom Rettungsdienst in das Buxtehuder Elbeklinikum und in das Krankenhaus Mariahilf nach Heimfeld eingeliefert werden.

Die Unfallfahrerin blieb bei dem Unfall bis auf einen Schock unverletzt. Ihr PKW wurde beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Die Ortswehr Jork, Borstel und Königreich rückte mit ca. 60 Feuerwehrleuten an der Unfallstelle an, unterstützten den Rettungsdienst und übernahmen die Erstversorgung der Verletzten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

Dier Ortsdurchfahrt Jork musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme für ca. eine Stunde voll gesperrt werden. Der Verkehr konnte mit Unterstützung durch die Feuerwehr örtlich umgeleitet werden. Es kam zu Behinderungen im Feierabendverkehr. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Jork unter der Rufnummer 04162-912970 zu melden. Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Close