Kultur

Kulturhaus Süderelbe: Literaturcafé im Striepensaal im Januar 2019

Auch im neuen Jahr 2019 darf das „Literaturcafé im Striepensaal“ nicht fehlen. Wie immer am ersten Sonntag des Monats öffnet es seine Türen ganz weit für Besucher, um mit Tee, Kaffee und Gebäck für spannende Geschichten zu sorgen.

Am 6.1.19 ab 16 Uhr ist Heinrich Böll mit seiner Erzählung „Nicht nur zur Weihnachtszeit“ an der Reihe. Nicht nur Dieter Wehrbrink liest, sondern auch Gunter Miedeck, mit dem gemeinsam das Ganze doppelt so schön ist.

Heinrich Theodor Böll gilt als einer der bedeutendsten Schriftsteller der Nachkriegszeit. Im Jahr 1972 erhielt er den Nobelpreis für Literatur, mit dem seine literarische Arbeit gewürdigt wurde, „die durch ihren zeitgeschichtlichen Weitblick in Verbindung mit ihrer von sensiblem Einfühlungsvermögen geprägten Darstellungskunst im Bereich der deutschen Literatur gewirkt hat“.

In seinen Romanen, Kurzgeschichten, Hörspielen und zahlreichen politischen Essays setzte er sich kritisch mit der jungen Bundesrepublik auseinander. Darüber hinausarbeitete er mit seiner Frau Annemarie als Übersetzer englischsprachiger Werke ins Deutsche.

Bölls erste Kurzgeschichten erschienen 1947 in Zeitschriften. Sie können als Nachkriegsliteratur bzw. als Kriegs-, Trümmer- und Heimkehrerliteratur bezeichnet werden. Einige der besten Kurzgeschichten erschienen 1950 in dem Sammelband „Wanderer, kommst du nach Spa…., der Bölls Ruhm als Kurzgeschichtenautor begründete.

Der Striepensaal befindet sich am Striepenweg 40 direkt gegenüber dem S-Bahnhof Neuwiedenthal und ist barrierefrei zu erreichen.

Zeige mehr
Werbung
Christinas Traumzeit
Asien SBay
HDA
Holst Naturschlafstudio

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
X
X