Werbung
Lokales
Trend

6:1 für die Evangelische Jugend gegen die Banker

Die Sparkasse Harburg-Buxtehude hat sich finanziell am neuen Tischkicker im Jugendraum der Elstorfer Nicolaikirche beteiligt

Elstorf. Großer Jubel in Elstorf: Im ersten Tischkicker-Spiel haben Elisa Ehlers und Johanna Köster von der Evangelischen Jugend klar gegen Andreas Sommer und Stefan Weber von der Sparkasse Harburg-Buxtehude gewonnen. 6:1 stand es nach dem ersten Spiel. Der Tischkicker wurde mit einem kleinen Turnier im Jugendraum der Elstorfer Nicolaikirche eingeweiht, nachdem die Evangelische Jugend der Nachbarschaft Neu Wulmstorf/Elstorf einen stimmungsvollen Jugendgottesdienst in der in Blau- und Rosatönen ausgeleuchteten Kirche gefeiert hatten.

Die Jugendlichen dankten den Spendern für den neuen professionellen Tischkicker und speziell dem Huhn „Wilma vom Taterberg”. Denn: Durch die traditionelle Elstorfer „Hühnerprobe“ kamen 300 Euro für den Tischkicker zusammen. Eine Spende von 1200 Euro steuerte die Sparkasse Harburg-Buxtehude bei. Sichtlich Spaß hatten Andreas Sommer, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Harburg-Buxtehude, und Stefan Weber, Beratungscenterleiter in Elstorf, beim Tischkicker-Spiel, obwohl sie trotz hartem Kampf letztendlich deutlich verloren.

Den traditionellen „Hühnerstreit“ erklärte Pastorin Ruth Stalmann-Wendt noch einmal beim Empfang nach dem Gottesdienst: „Das ist ein Spaß, kein Streit. Es geht um die Frage, wer für einen Zaun zwischen den benachbarten Grundstücken der Kirchengemeinde und der Familie Seepolt zu sorgen hat. Im Grundbuch von 1957 steht, dass es einen Zaun geben muss, durch den keine Hühner hindurchschlüpfen können. So wird jedes Jahr mit Hilfe eines Huhns geprüft, ob der Zaun hühnerdicht ist oder ein Loch hat.

Und die Teilnehmer sammeln Spenden, damit der Zaun repariert werden kann und endlich Frieden einkehrt. Wenn aber nach drei Monaten der Zaun immer noch nicht repariert wurde, wird das Geld für andere Zwecke ausgegeben, meist für die Jugend. Diesen Spaß haben sich vor vielen Jahren unter anderem Pastor i. R. Scholz, der Landtagsabgeordnete Heiner Schönecke und Dieter Seepolt ausgedacht“, sagt Ruth Stalmann-Wendt.

Sie haben das letzte Wort: Wie viel war Ihnen der Beitrag wert?
Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
X
X