Werbung 728x90
HeimfeldLokales

Schwerer Unfall in Heimfeld

Polizei musste Unterstützung anfordern

Heimfeld. Eine aufwendige Rettungsaktion war nötig, um den Insassen eines Smart aus seinem Fahrzeug zu befreien. Dieser war zuvor auf der Stader Straße in Höhe der Einmündung zum Eißendorfer Pferdeweg mit dem Führer eines VW-T5 zusammengestoßen. Dabei wurden zwei Personen verletzt.

Der Fahrzeugführer des Smart musste mit hydraulischen Hilfsmitteln von der Feuerwehr Hamburg aufwendig aus seinem Fahrzeug befreit werden. Ersten Informationen zufolge fuhr dieser aus einer Parklücke auf die Fahrbahn und kollidierte dort direkt mit dem VW. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde dieser dann in ein nahe gelegenes Krankenhaus befördert. Am Rande der Rettungsarbeiten lieferten sich Passanten eine Auseinandersetzung mit der Polizei. Der Verkehrsunfalldienst musste daraufhin die Untersuchungen vorläufig einstellen und weitere Kräfte zur Unterstützung anfordern. Der Verkehr in Fahrtrichtung stadtauswärts wurde zeitweilig umgeleitet.

 

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
X
X
X