Werbung 728x90
KulturLokalesStade

Eine Stunde Ruhe – Komödie von Florian Zeller

Donnerstag, 17. Januar 2019, 19.45 Uhr, STADEUM

Stade. Mit „Eine Stunde Ruhe“ ist am Donnerstag, 17. Januar, um 19.45 Uhr ein Komödien-Juwel des französischen Erfolgsautors Florian Zeller im Stadeum zu erleben. In den Hauptrollen sind Timothy Peach, Nicola Tiggeler und Saskia Valencia zu sehen.

Schon bei seinem weltweiten Bühnenerfolg „Die Wahrheit“ zeigte der französische Star-Dramatiker Florian Zeller seine Begabung für pointengenaue Dialoge mit untrüglichem, fast schon musikalischem Gespür für Timing. Dass er auch ernsthafter schreiben kann, wissen Theaterbesucher spätestens seit seinem Demenz-Drama „Vater“. Doch in „Eine Stunde Ruhe“ regiert wieder eindeutig der feine französische Humor.

Jazz-Liebhaber Michel hat auf dem Flohmarkt eine Jazz-Schallplatte erworben, nach der er jahrelang vergeblich gesucht hat. Überglücklich eilt er nach Hause, um sie sofort zu hören. Doch die ganze Welt scheint sich gegen ihn verschworen zu haben. Niemand gönnt ihm auch nur eine einzige Minute (geschweige denn eine Stunde) Ruhe: weder seine Frau, noch ihre beste Freundin (gleichzeitig seine Geliebte); und auch sein Sohn, sein Nachbar und ein sich als Pole ausgebender portugiesischer Klempner hindern ihn am Hörgenuss. Katastrophe folgt auf Katastrophe – eine katastrophaler als die andere. Eheliche, uneheliche, freundschaftliche, väterliche und nachbarliche Beziehungen zersplittern – und dank des Klempnerpfusches wird auch noch die Wohnung geflutet. Nach Lügen, Ablenkungsmanövern und Manipulationen könnte Michel am Ende eigentlich seine heißgeliebte Platte hören – wenn, ja wenn…

In seiner spritzigen Komödie dreht Florian Zeller kräftig an der Chaos-Schraube. Und wenn man denkt, schlimmer könnte es für Michel gar nicht kommen, legt Zeller noch einen Zahn zu. Die irrwitzig turbulente, amüsante und mit souveräner Virtuosität geschriebene Katastrophen-Komödie ist Unterhaltung in bester französischer Tradition.

Karten für den turbulenten Angriff auf die Lachmuskeln kosten 31,20 / 34,50 / 36,15 / 38,35 Euro und sind erhältlich telefonisch unter 04141/40 91 40, im Internet unter www.stadeum.de sowie bei allen bekannten Stadeum-Vorverkaufsstellen. Für Schüler, Auszubildende, Studenten, Schwerbehinderte und Inhaber der Stadeum Card 25 gibt es Ermäßigungen.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
X
X
X