Werbung
Sport

FC Süderelbe blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Neugraben. Sportlich ist der FC Süderelbe seit 5 Jahren in der höchsten Amateurspielklasse vertreten, die Hamburg zu bieten hat. “Das ist für unseren Verein eine einmalige Sache”, sagt Matthias Nehls. Das Ziel sei hier eindeutig der Klassenerhalt. Auch der Jugendfussball floriert, die A-, C- und D-Jugend spielen ebenfalls in Hamburgs leistungsstärkster Liga.

Mit 160 Ehrenamtlichen sei der Verein sehr gut aufgestellt, diese seien die kraftvolle Basis des Vereins. Rechne man die geleisteten Stunden der Ehrenamtlichen zusammen, käme man auf über 1 Mio. Euro Arbeitslohn, wenn man einen Stundenlohn von 8-10 Euro zugrunde lege. rechnete Nehls vor.

Neben den sportlichen Erfolgen konnte der Verein aber auch die erfolgreiche Integrationsarbeit fortsetzen. Dem Sport, so zeige die Erfahrung des Vereins, sei eine wichtige Rolle in der Integration von Migranten zuzurechnen. Zukünftig habe man auch die Integration derjenigen mit einem Handycap in das Blickfeld genommen.

Der Ausblick auf 2019 stellt das 70-jährige Bestehen des Vereins in den Mittelpunkt. Dies werde man über Pfingsten gebührend feiern. Auch die “Berufs- und Ausbildungsmesse”, für die der Verein 2016 aus den Händen der Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem “Stern des Sports” ausgezeichnet wurde, wird 2019 wieder veranstaltet.

Da der Platz am Kiesbarg aber mittlerweile zu klein geworden ist, findet die Messe diesmal in der CU-Arena, direkt am Neugrabener Bahnhof statt. Mit einem bunten Rahmenprogramm und erstmalig auch einem Jugendfußballturnier stellt der Verein an gleich zwei Tagen die Themen Ausbildung, Weiterbildung und Praktika in den Vordergrund. Wie in den vergangenen Jahren werden eine große Anzahl an Schulklassen und interessierten Jugendlichen erwartet.

Während am Freitag, den 17. Mai 2019 von 10:00 bis 16:00 Uhr die Jugendlichen absolut im Mittelpunkt stehen, wird am 18. Mai zusätzlich ab 12 Uhr ein Rahmenprogramm für Familien gestartet. Live-Musik, Torwandschießen, Ballspiele, Kinderschminken, Kalle Kiesbär und jede Menge andere Überraschungen warten auf die Besucher. Darunter auch Uwe Seeler, der Schirmherr dieser Veranstaltung.

Sie haben das letzte Wort: Wie viel war Ihnen der Beitrag wert?
Tags
Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
X
X