Werbung 728x90
RegionalesStade

45-jähriger Drochtersener greift Familienmitglieder und Polizeibeamte an

Stade. In der vergangenen Nacht hat zwischen Mitternacht und 04:00 Uhr ein 45-jähriger Drochtersener die Polizei in Atem gehalten. Der, den Beamten bereits aus vorherigen ähnlichen Vorfällen bekannte Mann hatte unter dem Einfluss von Alkohol zunächst seine Familienmitglieder in Nindorf bedroht und körperlich angegriffen bis diese schließlich aus dem Haus flüchten konnten. Dabei wurde seine 67-jährige Mutter verletzt und musste nach der Erstversorgung vom Rettungsdienst ins Stader Elbeklinikum eingeliefert werden.

Nach Eintreffen der Einsatzkräfte und einer ersten Kontaktaufnahme trat der 45-Jährige mehrfach mit der Axt bewaffnet vor das Wohnhaus und bedrohte die Polizeibeamten mit den Worten “er werde Bullen plattmachen”. Anschließend verbarrikadiert er sich erneut in dem Wohnhaus und randaliert darin herum. Die Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen an und umstellte das Wohnhaus.

Durch die Polizisten konnten schließlich die durch den Täter verschlossene Haustür und ein Fenster geöffnet werden.

Mit Unterstützung durch die Hundeführer der Diensthundeführergruppe Lüneburg und eine Verhandlungsgruppe konnte der Drochtersener schließlich in der Wohnung überwältigt und festgenommen werden. Dabei mussten die Beamten mehrfach Pfefferspray einsetzen.

Nach einer medizinischen Untersuchung des Beschuldigten durch den mittlerweile hinzugezogenen Rettungsdienst wurde der 45-Jährige schließlich in den Stader Polizeigewahrsam eingeliefert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille.

Gegen ihn wird nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung ermittelt.

Tags
Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
X
X
X