Werbung
LokalesNeugraben-Fischbek

Mann onaniert vor 23-jähriger

Neugraben-Fischbek. Am Sonnabend gegen 16:20 Uhr kam es auf dem Ackerweg in Höhe der Überführung des Süderelbebogens zu einer sexuell motivierten Handlung eines noch unbekannten Mannes. Dieser sprach zunächst die 23-jährige an und begann dann mit der Manipulation seines Weichteils. Die Geschädigte sah währenddessen, wie sich ein Kind näherte und lief diesem entgegen, um es vor dem Mann zu schützen. Die junge Frau fürchtet seitdem um die Sicherheit der Kinder, die die naheliegende Schule besuchen.

Beamte des Polizeikommissariates 47 begannen unmittelbar nach der Tat mit Fahndungsmaßnahmen, mehrere Streifenwagen waren im Einsatz. Trotzdem konnte der etwa 30-40 Jahre alte Mann, der als etwa 180 cm groß bei einer normalen Statur beschrieben wird, nicht festgenommen werden. Der Mann war mit einer blauen Jeans, einer grauen Jacke und einem bis in das Gesicht herunter gezogenen dunklen Basecap bekleidet.

Die Zuständigkeit hat das Landeskriminalamt 42 übernommen. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen oder können über den Notruf (110) der Polizei gemeldet werden.

Sie haben das letzte Wort: Wie viel war Ihnen der Beitrag wert?
Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
X
X