Verkehr

Behörde sperrt Norderelbbrücke

Sperrung von zwei Spuren in der Nacht vom 17. auf den 18. Januar

Hamburg. Auf der A1 sind an der Norderelbbrücke Schäden im Belag aufgetreten, die aus Sicherheitsgründen schnell behoben werden müssen. Dafür werden in der Nacht vom 17. auf den 18. Januar jeweils zwei Fahrstreifen pro Fahrtrichtung gesperrt. Die Arbeiten werden aufgrund der hohen verkehrlichen Belastung nur nachts durchgeführt.

Die Schäden im Belag sind in beiden Fahrtrichtungen jeweils auf dem Haupt- und Überholfahrstreifen kurz vor und kurz hinter der Norderelbbrücke aufgetreten. Deshalb werden diese Fahrstreifen von Donnerstag, 17. Januar, ab 20 Uhr bis Freitag, 18. Januar, etwa 5 Uhr gesperrt, um die Verkehrssicherheit wieder herzustellen. Der Verkehr wird in diesem Zeitraum einspurig an den Baufeldern vorbei geführt und die zulässige Geschwindigkeit in dem betroffenen Bereich zusätzlich auf 60 km/h reduziert.

Der LSBG bittet alle von dieser notwendigen Maßnahme Betroffenen um Verständnis für die zu erwartenden Beeinträchtigungen. Die Maßnahme ist auf die im Umfeld befindlichen Baumaßnahmen abgestimmt.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
X
X