Wirtschaft

Sparkassen-Mitarbeiter beschenken Kinder und junge Familien

Buxtehude. Die diesjährige Weihnachtsspende der Mitarbeiter der Sparkasse Harburg-Buxtehude steht unter der Überschrift „Kinder und junge Familien“ und beträgt insgesamt 10.000 Euro.

In Buxtehude wird der Förderverein des Familienbildungszentrums, FaBiZ Buxtehude e. V., mit 4.000 Euro unterstützt. Das Geld wird u. a. für Vorträge zum Thema „Tipps für den Erziehungsalltag“ sowie für eine Mutter-Kind-Gruppe für Bedürftige verwendet.

“Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse in Buxtehude unterstützen gerne die vielfältigen Aktivitäten und das hohe Engagement des FaBiZ für die Buxtehuder Familien“, betont Matthias Weiß, Regionaldirektor West der Sparkasse Harburg-Buxtehude.

Im Landkreis Harburg erhält das Familienzentrum Winsen e. V. 4.000 Euro für die Projekte „Schreibaby-Ambulanz“ und „Emotionale Erste Hilfe“. Junge Eltern erhalten hier Hilfe in belastenden Situationen.

Der DRK Kreisverband Harburg e. V. erhält 2.000 Euro für das Projekt „Kinderteller“ in Neuwiedenthal. Kinder und Jugendliche im Alter von drei bis 14 Jahren jeden Sonnabend und Sonntag ein kostenloses Mittagessen.

Die Weihnachtsspende der Sparkasse Harburg-Buxtehude ist eine Spende der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an karitative Einrichtungen. Seit vielen Jahren verzichten sowohl die Mitarbeiter als auch die Pensionäre sowie die Mitglieder des Verwaltungsrates der Sparkasse auf persönliche Weihnachtsgeschenke durch die Sparkasse. Stattdessen werden karitative Einrichtungen im Geschäftsgebiet unterstützt.

Weitere Informationen zum FaBiZ Buxtehude e.V. finden Sie unter https://www.buxtehude.de/portal/seiten/fabiz-900000127-20351.html.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
X
X