Sport

Volleyball-Team Hamburg reist zum Spiel nach Bad Laer

Nach drei Heimsiegen wollen die Hamburger Volleyballerinnen auch Auswärts punkten

Neugraben. Das Volleyball-Team Hamburg spielt am Sonnabend, 19. Januar 2019 um 20 Uhr beim SV Bad Laer. Nach drei Heimsiegen in Folge wollen die Hamburger Volleyballerinnen auch Auswärts punkten und wichtige Zähler im Abstiegskampf einfahren.

Obwohl die Gastgeberinnen mit 22 Punkten auf Platz sechs stehen, wird wahrscheinlich auch in Bad Laer wieder die Tagesform der Mannschaften über den Ausgang der Partie entscheiden. Zu ausgeglichen präsentiert sich die zweite Volleyball Bundesliga in dieser Saison. Nach einem erfolgreichen Saisonstart mit sieben Siegen aus den ersten zehn Spielen haben die Niedersachen zuletzt drei Niederlagen in Folge einstecken müssen und auch das Hinspiel in Hamburg konnten die Hamburgerinnen für sich entscheiden.

VTH-Trainer Jan Maier und sein Team gehen durch die drei Siege in Folge mit großem Selbstbewusstsein in die Partie: „In der zweiten Liga kann, abgesehen von den drei Top Teams, wirklich jeder jeden schlagen. Es sind immer wieder Kleinigkeiten, die über Sieg und Niederlage entscheiden. Das Hinspiel haben wir zwar gewonnen, aber da konnte Bad Laer nicht in Topbesetzung spielen, das wird am Sonnabend anders sein. Aber wir haben wir uns, im Vergleich zum zweiten Spieltag auch weiterentwickelt, haben in dieser Woche gut trainiert und haben in den letzten Spielen viel Selbstbewusstsein getankt. Dementsprechend ist die Stimmung im Team gut, wozu auch Jasmin Belguendouz und Annalena Grätz beitragen, die beide nach ihren Verletzungen wieder beim Training dabei sind, wenn auch nur sehr eingeschränkt.“

Einziger Wermutstropfen vor der Partie: Libera Mie Dickau hat sich in dieser Woche eine Kapselverletzung im Daumen zugezogen. Ihr Einsatz für das Spiel in Bad Laer ist daher fraglich.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
X
X