RegionalesStade

Linienbus ausgebrannt

Himmelpforten. Am heutigen frühen Morgen gegen 05:25 Uhr wurde der Polizei und der Feuerwehr der Brand eines abgestellten Linienbusses in der Bahnhofstraße in Himmelpforten gemeldet. Als die ersten Einsatzkräfte der alarmierten Ortswehren aus Himmelpforten, Burweg und Breitenwisch am Einsatzort eintrafen brannte der Bus im hinteren Bereich bereits in voller Ausdehnung.

Mitarbeiter des Busbetriebes hatten das Feuer am frühen Morgen bemerkt. Eigene Löschversuche waren nicht mehr möglich, es wurde sofort der Notruf gewählt und noch ein weiterer Bus aus dem Gefahrenbereich gefahren. Trotz des schnellen Löscheinsatzes konnte nicht verhindert werden, dass das Fahrzeug halb ausbrannte und von einem Totalschaden im Wert von mehreren zehntausend Euro ausgegangen werden muss.

Die ca. 45 eingesetzten Feuerwehrleute konnten teilweise unter schwerem Atemschutz ein Übergreifen der Flammen auf andere Fahrzeuge und nebenstehende Gebäude verhindern. Nach den ersten Ermittlungen der Stader Polizei vor Ort wird zunächst von einem techn. Defekt an der Heizung des Busses ausgegangen. Genaue Ergebnisse werden aber erst nach den Recherchen der Brandexperten der Polizeiinspektion Stade erwartet, die in Kürze anlaufen werden.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Close
X
X