Werbung 728x90
Politik

Heidelauf war voller Erfolg

178 sportliche Menschen genießen die winterliche Heide

Neu Wulmstorf. Am Sonntag, 20. Januar fiel endlich der Startschuss zum 5. Neu Wulmstorfer WINTER-Heidelauf der DLRG und SPD und die Bedingungen konnten kaum besser sein. Die sehenswerte 10,5 km lange Strecke führte über den Segelflugplatz ins Fischbektal und über den Tempelberg.

Selbst für erfahrene Läufer und Walker ist das eine anspruchsvolle Strecke, aber die landschaftlichen Eindrücke sind diese Anstrengung jederzeit wert. Wieder war diese Veranstaltung geprägt von dem fröhlichen Miteinander und dem fast schon familiären Charakter. „Jedes Jahr begrüßen wir immer wieder neue Starterinnen und Starter. Gleichzeitig gehören einige schon zum Inventar und sind seit der ersten Sommerrunde im Jahr 2003 dabei. Es macht einfach großen Spaß“, erklärt Tobias Handtke (SPD) für das Orga-Team. „Besonders freuen wir uns, dass unsere Veranstaltung einfach alle anspricht, die sich bewegen möchten, vom Top-Läufer bis zum Gelegenheits-Jogger. Dabei wurde der jüngste, 8 Monate alte, Teilnehmer im Jogger geschoben und mit 74 Jahren gewann der lebensälteste Teilnehmer die Walking-Wertung.“

Besonders viel Freude versprühten die Kinder vom Lutherkindergarten, die den WINTER-Heidelauf nutzten, um auf einer Strecke von 800 Metern, teilweise mit ihren Eltern gemeinsam, eine tolle Leistung hinlegten und mit dem verdienten Applaus der sich vorbereitenden Starterinnen und Starter ins Ziel kamen.

Mit ebenso viel Applaus wurden auch alle 178 Bewegungsfreudige im Ziel begrüßt. Danach galt es sich bei heißem Tee, Obst und einer heißen Erbsensuppe aus der DLRG Feldküche zu stärken. „Die neue Feldküche kam zum ersten Mal für so viele Menschen zum Einsatz. Die Resonanz war großartig“, war Matthias Groth von der DLRG mit dem Ablauf sehr zufrieden. Die DLRG Streckenposten hatten nach überstandenem Einsatz in der Kälte auch mehr als nur einen Teller Suppe verdient. Gleichermaßen engagiert, aber mit weniger Kälte konfrontiert waren die Mitglieder der SPD beim Anmeldestand, Obstzubereitung und Getränkestand, sowie Zeitnahme und Ordnerdienst.

Bei der Siegerehrung wurden dann die jeweils ersten drei Plätze besonders hervorgehoben. Bei den Männern schaffte der Neu Wulmstorfer Jon-Paul Hendriksen eine Fabelzeit von 39 Minuten und 18 Sekunden. Mit großartigen 42 Minuten und zwei Sekunden war der renommierte Läufer vom HNT, Mathias Thiessen, wieder ganz vorn dabei. Mit 46:37 Minuten konnte sich Lennart Quast Platz drei sichern.

Bei den Damen war Anne Zeller mit 51 Minuten und 3 Sekunden wahnsinnig schnell unterwegs und verwies Lisa Mecklenburg mit 53 Minuten und 30 Sekunden auf Platz zwei. Kerstin Sprinz lag mit 53 Minuten und 45 Sekunden nur knapp dahinter auf Platz drei.

Die Walker waren wieder einmal schneller als so manche Läufer. Heinz-Klaus Gerken mit 74 Jahren ließ alle Jüngeren hinter sich und war bereits nach einer Stunde, 22 Minuten und 59 Sekunden im Ziel, gefolgt vom Lokalmatador Manfred Stark, der genau 38 Sekunden später ins Ziel kam, dritter wurde Hubert Kamrad.

Bei den Damen wurde Agnes Kleenlof Erstplatzierte in einer Stunde, 23 Minuten und 23 Sekunden. Ihr folgten auf den Plätzen zwei und drei, Ute Oellrich und Regina Wineberger.

Natürlich gab es für alle Teilnehmer eine Urkunde, mit der Zeit, die mittels eigenem Programm vom Zeitnehmer und Team rund um den Ratsvorsitzenden aus Neu Wulmstorf, Lutz Hinze, ermittelt wurde. Abgeholt werden können die Urkunden bei Edeka Warncke in den Wulmstorfer Wiesen. Eine Ergebnisliste ist unter www.facebook.de/HeidelaufNeuWulmstorf nachzulesen.

„Besonders freue ich mich, dass die Fußballer der 1. Herren des TVV Neu Wulmstorf mit 15 Aktiven diese Runde wieder als besondere Trainingseinheit genutzt haben, das kann sicher noch ein paar mehr Nachahmer im Verein finden“, zeigt sich Handtke von dem Engagement des Teams um Trainer Marco Spangenberg begeistert.

Dann wurde es nochmal für alle spannend, denn Groth und Handtke zogen aus dem „Glücksbüdel“ die Startnummern (von allen Teilnehmern), deren Besitzer sich dann über die freundlich zur Verfügung gestellten Preise und Gutscheine von Geschäften aus Neu Wulmstorf und drumherum freuen durften. Neben vier Grünkohl „all inclusive“-Paketen gab es auch Gutscheine für z. B. Backwaren, Frühstück, Massage und Yoga, für jeden war etwas dabei. Sieger und Personal-Trainer Jon-Paul Hendriksen warf sogar ein persönliches Lauftraining in den Lostopf. Eine tolle Geste, die den liebenswerten Charakter der Veranstaltung unterstreicht.

Politische Botschaften haben bei den nunmehr insgesamt 21 Austragungen des Heidelaufes nie stattgefunden, aber irgendwann ist immer das erste Mal und so war es Matthias Groth von der DLRG, der zum Abschluss auf die Initiative „rettet-die-bäder.de“ aufmerksam machte und die Teilnehmer aufrief, mit einer Unterschrift diese Petition zu unterstützen. Tobias Handtke teilte diesen Aufruf, geht es doch in die gleiche gemeinsame Richtung beider Organisationen, nämlich dass die Kommunen alles dafür tun und darin von Bund und Land unterstützt werden, damit jedes Kind schwimmen lernen kann.

Die Organisatoren danken den Unterstützerinnen und Unterstützern und allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die mit Ihnen diese Veranstaltung geplant, durchgeführt, sowie auf- und abgebaut haben. Der Dank geht dabei auch an den TVV, der seine Räumlichkeiten für dieses Sportfest zur Verfügung gestellt hat. Jetzt laufen bereits die Vorbereitungen für das Fest im Freibad mit der Sommerrunde am 22. Juni! „Über die Anmeldung via Email unter heidelauf@gmx.de freue ich mich auch jetzt schon, denn nach dem Heidelauf ist vor dem Heidelauf“, so Handtke abschließend.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
X
X
X