Lokales

“Sieg Heil” und Hitlergruß – 29-jähriger dreht am Bahnhof durch

Harburg. Am 26.01.2019 gegen 08.30 Uhr nahmen Bundespolizisten einen stark alkoholisierten 29-jährigen Mann am Harburger Bahnhof in Gewahrsam. Zuvor beschimpfte der Mann grundlos Fahrgäste in einer S-Bahn. Alarmierte Bundespolizisten nahmen den Mann nach Einfahrt der S-Bahn im Bahnhof Harburg in Gewahrsam. Während der Zuführung zum Bundespolizeirevier rief der Mann im Bahnhof im Beisein zahlreicher Passanten mehrfach “Sieg Heil”.

Obwohl der Beschuldigte nicht mehr in der Lage war seinen Weg aufgrund der Alkoholisierung alleine gefahrlos fortzusetzen, zeigte er auch im Polizeirevier gegenüber den eingesetzten Bundespolizisten den “Hitlergruß”. Aufgrund seines Gesundheitszustandes wurde der Mann mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Gegen den bulgarischen Staatsangehörigen mit festem Wohnsitz in Niedersachsen wurde ein Strafverfahren (Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen) eingeleitet.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
X
X