Lokales

Jubiläumskonzert des Lions-Club Hamburg-Harburger Altstadt und des Ärzteorchesters: Noch gibt es Karten

Harburg. Für das Jubiläumskonzert des Lions-Club Hamburg-Harburger Altstadt zusammen mit dem Hamburger Ärzteorchester am 13. Februar 2019 um 20 Uhr im Helms-Saal, gibt es noch ein paar Restkarten. „Wir freuen uns zu unserem 10. Konzert wieder auf ein volles Haus“, so Mitorganisator Dr. Eckhard Donner von den Lions. „Besonders auch deshalb, da so wieder viel für die Unterstützung des Kennedy-Haus in Harburg zusammenkommen wird“, erklärt Donner.

Denn der Erlös des Konzertes kommt der Einrichtung in der Kalischerstraße im Phoenix-Viertel zu Gute. „Es ist jedes Jahr berührend zu sehen, wie sich alle für den guten Zweck engieren“, so Lions Club-Mitglied und Mitorganisator Gerhard Gooßen. „Und das sind nicht nur wir Lions. Denn die Musiker spielen ohne Gage, die vielen Sponsoren helfen mit und natürlich unsere Besucher. Sie alle unterstützen uns in unserem soziale Anliegen“, so Gooßen.  Der Erlös kommt dem Kennedy-Haus unbürokratisch und ohne Abzüge zugute.

Besonders freut es den Lions Club Hamburg-Harburger-Altstadt, dass Harburgs Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen die Patenschaft für das Konzert übernommen hat. Sophie Fredenhagen musiert selbst begeistert und wird auch am Konzertabend ein Grußwort an die Gäste richten.

Thilo Jaques, der Dirigent des Orchesters, hat auch dieses Mal ein attraktives Programm zusammengestellt:

  • Carl Maria von Weber, Andante e Rondo Ungarese OP.35, Solist: Robert Fischer, Viola
  • Anton Stamitz, Konzert für 2 Flöten und Orchester in G-Dur, Allegro – Adagio – Rodeau
    Solisten: Detlef Mathey und Ulrike Kiesselbach

Nach der Pause:

  • Antonin Dvorak, Sinfonie ” Aus der Neuen Welt ” Nr.9 e-Moll op. 95, Adagio – Allegro molto — Largo Scherzo Molto Vivace — Allegro con furch.

Karten für das Konzert sind im Vorverkauf an der Theaterkasse im Phönix-Center, im B&K Autohaus an der Buxtehuder Straße sowie am Konzerttag an der Abendkasse zum Preis von 19,50 Euro erhältlich.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
X
X