Werbung Werbung
Sport

Jede Menge Applaus für die kleinen Stars der 2. HNT Winter-Gala

Buxtehude. Am Schluss hielt es die Zuschauer nicht mehr auf ihren Sitzen. Der Saal erhob sich und bejubelte die kleinen Stars, die an diesem Sonntag (17.2.) auf der Halepaghen-Bühne in Buxtehude wieder Großes geleistet hatten. In einem winterlichen Ambiente hatten die Ballett-Compagnie und die Irish Dance Academy der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) eine gelungene Show auf die Bühne gebracht. Und so endete die 2. HNT Winter-Gala vollkommen zu Recht mit jeder Menge Applaus.

Auch Anna Krüger wirkte zufrieden, als sie mit ihren Schülerinnen und Schülern nach einem Konfettiregen und ein paar dankenden letzten Worten die Bühne verließ. „Es war wirklich ein bewegender Nachmittag“, sagte Krüger, die in der HNT sowohl für die Ballett-Compagnie als auch die Irish Dance Academy verantwortlich ist. In diesem Moment fiel sicher auch schon etwas von dem Stress der letzten Wochen ab, in denen Krüger fast rund um die Uhr mit den Vorbereitungen für die Winter-Gala beschäftigt gewesen war.

Nicht weniger anstrengend waren diese Wochen für die Schützlinge von Krüger und deren Eltern. Während die Kleinen viel Zeit in ihr Training und die Proben steckten, halfen ihre Mütter und Väter an allen Ecken. Unter anderem entstanden für diese Winter-Gala und die folgenden Wettkämpfe 50 neue Kleider, alle selbst genäht. Als es dann am gestrigen Sonntag endlich so weit war, sah man viele stolze Gesichter im Saal der Halepaghen-Bühne. Die Gala war in diesem Jahr gezwungenermaßen nach Buxtehude umgezogen, weil das Interesse an der Aufführung des HNT-Kaders in den vergangenen Jahren immer größer geworden war. Die Bühne in Buxtehude bot dafür den notwendigen Platz und eine passende, stilvolle Kulisse. Am Sonntag war der Saal mit knapp 600 Zuschauern bis auf einzelne Restkarten ausverkauft.

Das mehrstündige Programm der diesjährigen HNT Winter-Gala teilte sich in drei Abschnitte. Der Anfang gehörte insbesondere den ganz kleinen Balletttänzerinnen der HNT. Für viele war es der erste Auftritt auf einer großen Bühne. So tapsten die zum Teil erst dreieinhalb Jahre jungen Mädchen schon mal in die falsche Richtung, was die Trainerinnen und Eltern aber nicht weniger stolz machte. Die Älteren gaben elegante Einblicke in ihre Probenarbeit. Zu den Höhepunkten des ersten Teils gehörte „Ein letzter Tanz“, wundervoll auf die Bühne gebracht von Sarwenaz Baziyar-Dizabadi und Timm Moritz Marquardt. Der mit Hilfe der erfahrenen Trainerin Maude Andrey inszenierte Paartanz wurde mit seinem unverkennbaren Tango-Touch erstmalig bei einer Gala gezeigt. Als Gast gab die Gruppe „2sick Crew“ zudem einen Exkurs in Sachen Hip-Hop.

Nach der ersten Pause zeigten die Schülerinnen von Anna Krüger Soli, Duette und Gruppentänze, mit denen sie in zwei Wochen beim Vorentscheid für den Deutschen Ballettwettbewerb an den Start gehen werden. „Die Gala ist der Härtetest für diese Gruppen“, erklärte Krüger. Es sei wie eine Generalprobe für die Meisterschaften, jetzt könne man noch erkennen, an welchen Ecken es hakt und was nicht funktioniert. Für die Zuschauer waren die kleineren Fehler und unstimmigen Details aber kaum zu erkennen. Die Tänzerinnen und Gruppen erhielten immer wieder lauten Beifall. Einen wichtigen Beitrag zum Gelingen dieser neuen Wettkampfchoreographien lieferte Daria Sukhorukova, die seit Kurzem das Training der HNT-Gruppen als Gastdozentin unterstützt.

Im abschließenden Teil der Gala wurden die Zuschauer auf einen Irish Dance-Wettkampf mitgenommen. „Leider sind diese Wettbewerbe nie hier bei uns. Wir müssen immer mindestens 400 Kilometer weit fahren“, sagte Krüger, ehe das Publikum Tanz für Tanz durch die Welt des Irish Dance geführt wurde. Dabei zeigten die jungen Tänzerinnen und Tänzer eine Auswahl aus Solotänzen, Duetten und Gruppenchoreographien, an denen Gastdozentin Jenny Paatz großen Anteil hatte. Einige der Gruppen wurden auf den vergangenen Deutschen Meisterschaften sogar mit dem Vizetitel prämiert. Eine exotische Note bekam die Winter-Gala 2019 am Ende durch den Auftritt von Adéla Švábová und Ludmila Kohoutová. Die beiden Gäste aus Tschechien gaben mit ihrem Fancy Shawl und Jingle Dress Dance einen Einblick in die Kultur der nordamerikanischen Ureinwohner.

Die HNT möchte sich ganz herzlich bei allen Tänzerinnen und Tänzern, den Eltern, den zahlreichen weiteren Helfern, dem Trainerteam, den Gästen und natürlich bei Anna Krüger für das große Engagement bedanken, ohne das ein Event wie die Winter-Gala nicht möglich wäre.

Zeige mehr
Werbung
Christinas Traumzeit
Asien SBay
HDA
Massage

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaue auch dies

Close
Back to top button
Close
X
X