Werbung
Sport

Kölner Halle gesperrt: Das Spiel vom Volleyball-Team Hamburg muss verlegt werden

Sicherheitstechnische Gründe sorgen für Ausfall vom Spiel der Hamburgerinnen bei DSHS Snowtrex Köln

Neugraben-Fischbek. Freitagmittag wurde das für Sonnabend, 2. März angesetzte Spiel in der 2. Volleyball Bundesliga zwischen dem Vorjahresmeister DSHS SnowTrex Köln und dem Volleyball-Team Hamburg abgesagt. Die Sporthalle an der Deutschen Sporthochschule wurde aus sicherheitstechnischen Gründen gesperrt. Einen neuen Spieltermin für das Gastspiel der Hamburgerinnen in Köln gibt es noch nicht.

VTH-Teammanager Matthias Krause: „Wir wurden Freitagmittag von der Volleyball Bundesliga über die Sperrung der Halle informiert. Ein neuer Spieltermin ist noch nicht gefunden. Eine Wertung des Spiels zu unseren Gunsten ist nicht vorgesehen und würde natürlich auch erheblichen Einfluss auf den Abstiegskampf haben. Leider ist es so, dass der zurzeit im Raum stehende Termin für uns bedeuten würde, dass wir Sonnabend um 19 Uhr zu Hause spielen und am Sonntag nach Köln reisen müssten. Das macht diese schwere Aufgabe nicht leichter.“

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
X
X