Sport

Hamburger Volleyball-Damen geben nicht auf

Volleyball-Team Hamburg am Sonnabend zu Gast in Stralsund

Noch drei Spiele bleiben dem Volleyball-Team Hamburg um in der zweiten Volleyball Bundesliga auf einen Nichtabstiegsplatz zu springen. Am Sonnabend, 23. April bietet sich die nächste Gelegenheit für die Hamburgerinnen die nötigen Punkte zu sammeln: Um 17 Uhr spielt die Mannschaft von Trainer Helmut von Soosten bei den Stralsunder Wildcats.
Die Gastgeberinnen haben, nach unerwartet schwachem Saisonstart, in den vergangenen Wochen zahlreiche Punkte gesammelt und sich von den Abstiegsplätzen bis auf den fünften Tabellenplatz hochgearbeitet. Seit Anfang Dezember mussten sich die Mecklenburgerinnen lediglich den drei Top-Teams Borken, Leverkusen und Köln geschlagen geben und konnte die übrigen zehn Spiele für sich entscheiden.

VTH-Trainer Helmut von Soosten hat mit seinem Team in der Vorbereitung wieder an den eigenen Stärken gearbeitet und hofft, dass die Spielerinnen an die Leistungen der beiden gewonnen Sätze gegen den VfL Oythe anknüpfen können: „Wir haben noch drei Spiele und damit drei Möglichkeiten zu punkten. Auch wenn es nicht leicht wird, werden natürlich wir versuchen die Spiele zu gewinnen.“

Tags
Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Close
X
X