Werbung Werbung
Neu Wulmstorf

Spende statt Challenge: Schützenverein Neu Wulmstorf übergibt 800 Euro an LeA

Neu Wulmstorf. Im Sommer 2018 wurde der Schützenverein Neu Wulmstorf vom SV Moisburg zu einer sogenannten „Cold Water Beer Challenge“ herausgefordert. Hierbei müssen (teil-) uniformierte Schützen in kaltem Wasser stehen und Bier trinken. Bei Nichtantreten zur Challenge sollten der Präsident und Vizepräsident des Schützenvereins Neu Wulmstorf beim Jubiläum des SV Elstorf im Sommer 2019 mit kurzen Hosen antreten.

Das war natürlich ein „No-go“ und so besann sich der Vorstand des SV Neu Wulmstorf als „Strafe für das Nichtantreten“ auf den ursprünglichen Zweck der sogenannten „Ice Bucket Challenge“ aus dem Jahre 2014 – nämlich das Sammeln von Spenden für einen guten Zweck.

Die Neu Wulmstorfer Schützen entschlossen sich, bei ihrem „Tag der offenen Tür“ im Januar und bei der Mitgliederversammlung im Februar für den Verein LeA e.V. zu sammeln und bei der Finanzierung des Neubaus zu unterstützen.

Bei der Sammlung unter den Schützen kamen 800,- € zusammen, die am 31. März vom Präsidenten des SV Neu Wulmstorf Hartmut Wiegers, Vizepräsident Sascha Pohl und dem amtierenden Schützenkönig Peter Hinze jun. an die Vorsitzende des Vereins LeA e.V. Anette Dörner und einigen Bewohnern übergeben wurde.

LeA bedankt sich im Namen der Bewohner herzlich für die Spende. Das Geld wird wie vom Schützenverein geplant für den Neubau von LeA genutzt. Das Haus soll Ende 2019 bezugsfertig sein und zwei Angebote für Menschen mit Behinderungen bereithalten. Zum einen wird die Tagesförderstätte, die im Moment noch in den Laurens-Spethmann-Häusern betrieben wird, umziehen und erweitert. Zum anderen bietet LeA im Neubau Wohnungen für ambulant unterstütztes Wohnen an.

Noch können Spendersteine für den Neubau bei LeA erworben werden. Mit dem Erwerb eines Mauersteins können sich Spender am Bau des neuen Gebäudes beteiligen. Jeder Spender wird auf einer Tafel verewigt – und ab einer Spende von 200 Euro wird ein Wunschtext (10 Zeichen pro Stein) in die Steine graviert – z.B. der Name des Spenders oder ein Spruch. Weitere Infos auf www.lea-wächst.de.

Tags
Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaue auch dies

Close
Back to top button
Close
Close
X
X