Winsen

Mann schnipst Polizisten Zigarette ins Gesicht

Winsen. Am Dienstagabend, gegen 20.45 Uhr wurde die Polizei zum Bahnhofsvorplatz in Winsen gerufen. Ein 22-jähriger Mann hatte dort versucht, mit einer ungültigen Monatskarte in einem Linienbus mitzufahren. Als der Busfahrer die Karte einbehielt und die Mitnahme verweigerte, stellte sich der 22-Jährige vor den Bus und verhinderte so dessen Abfahrt. Er wollte dadurch die Herausgabe seiner abgelaufenen Karte erzwingen.

Als die Beamten eintrafen, reagierte der Mann sofort aggressiv. Ihm wurde die Einleitung eines Strafverfahrens wegen Erschleichens von Leistungen und Nötigung bekannt gegeben. Außerdem erteilten die Beamten ihm einen Platzverweis für den Bahnhofsvorplatz. Als die Polizisten im Begriff waren, in den Streifenwagen zu steigen, zündete sich der Mann eine Zigarette an und schnippte sie aus kurzer Distanz in das Gesicht eines 37-jährigen Beamten. Glücklicherweise blieb der Beamte unverletzt. Der 22-Jährige sollte daraufhin in Gewahrsam genommen werden. Hiergegen wehrte er sich so heftig, dass eine Beamtin Pfefferspray gegen den Mann einsetzen musste. Letztlich wurde er fixiert und mit dem Streifenwagen zur Dienststelle verbracht. Wegen des Angriffs auf den Beamten wurde ein weiteres Strafverfahren eingeleitet.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Close
X
X