Lokales

Mann überfällt junge Frau in Neugrabener Parkanlage

Neugraben-Fischbek. Am frühen Samstagmorgen gegen 4.10 Uhr war eine junge 19-jährige Frau auf dem Heimweg durch einen Park, der vom Haferacker bis zur Neugrabener Bahnhofstraße reicht. Als sie eine Spielanlage in Höhe der Hausnummer Lupinenacker 1 querte, wurde die 19-jährige unvermittelter Dinge von einem Mann angegriffen.

Plötzlich wurde die Frau von hinten gepackt und von einem unbekannten Mann in Richtung einer Hecke gezerrt. Hier habe er sie auf den Boden gestoßen und versucht, sexuelle Handlungen an der 19-Jährigen vorzunehmen.

Aufgrund der gezeigten Gegenwehr und zweier unbeteiligter Passanten, die in Sichtweite zu sehen gewesen seien, ließ der Täter von der jungen Frau ab und flüchtete in Richtung Neugrabener Bahnhofsstraße. Die Frau wurde dabei leicht verletzt.

Mit dem Personenspürhund „Josy“ gelang es der Polizei, einen Hinweis auf die Fluchtrichtung zu erlangen und einen Spurenträger zu sichern. Dieser wurde in Tatortnähe direkt an der Neugrabener Bahnhofstraße in einer Mülltonne gefunden. Mit Aushängen in den Hauseingängen der Nachbarschaft sucht die Polizei nun Zeugen.

Die Ermittler des LKA 42 wollen wissen: Wer hat die Tat beobachtet, vielleicht sogar den Täter gesehen? Wer sind die Zeugen? Wer kann sonstige Hinweise geben? Gesucht wird ein 30-50 Jahre alter Mann, etwa 170 – 180 cm groß bei einer schlanken Statur. Der Mann hat graue Bartstoppeln und schmale Lippen, trug eine dunkle Kapuzenjacke, eine dunkle Hose und ebensolche Sportschuhe.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Close
X
X