Werbung Werbung
Buxtehude

Kindergärten in Buxtehude werden mit „move it-Boxen“ ausgestattet

Buxtehude. Die Deutsche Verkehrswacht Buxtehude setzt sich seit vielen Jahren für die Verkehrssicherheit und die Vermeidung von Unfällen ein. Dazu gehört, dass bereits Kinder im Kindergartenalter in ihren Bewegungsabläufen geschult und begleitet werden.

Unter dem Aspekt „Fit in den Straßenverkehr“ werden von der Verkehrswacht so genannte move it-Boxen“ empfohlen. Siegfried Häußler, Geschäftsführer der Verkehrswacht Buxtehude e.V. weiß: „Leider bewegen sich Kinder heute immer weniger. Das beeinträchtigt die Bewegungssicherheit und damit auch ihre Verkehrssicherheit. Die Koordinationsfähigkeit von Kindern ist in den letzten 15 Jahren stark rückläufig. Aus Beobachtungen durch Schulvertreter und Polizei geht hervor, dass Kinder im Rahmen der Radfahrprüfung in der Schule große Probleme beim Auf- und Absteigen haben. Darüber hinaus fällt es ihnen schwer, die Spur zu halten oder enge Kurven zu fahren. Dem müssen wir vorbeugen und bereits im Vorfeld unterstützen, die Motorik bei Kindern zu verbessern.“

Die move it-Boxen wurden deshalb für den Einsatz in Kindergärten und Grundschulen entwickelt. Mit Bewegungsspielen werden ganzheitliche Bewegungsabläufe der Kinder gefördert. Von Schwung- und Jongliertüchern über Bälle bis hin zum Springseil sind viele Materialien in der Box enthalten, die zu kurzen Spiel- und Übungseinheiten einladen.

„Ich freue mich sehr, dass die Sparkasse Harburg-Buxtehude uns dabei unterstützt, die Kindergärten in Buxtehude mit den move it-Boxen auszustatten. 20 Boxen mit einem Gesamtwert von mehr als 5.000 Euro können so angeschafft und an die Kindergärten in Buxtehude verteilt werden. Auch im Namen der Kindergärten bedanke ich mich herzlich für dieses Engagement“, so Häußler.

Uwe Engel, Leiter des Beratungscenters der Sparkasse Harburg-Buxtehude in Buxtehude ist von dem Konzept der Mobilitätserziehung begeistert: „Ich finde es einen sehr guten Ansatz, die Koordination von Kindern spielerisch zu fördern. Wir alle wissen, wie gefährlich der Straßenverkehr gerade für kleine Kinder sein kann. Eine Unterstützung von Seiten der Sparkasse Harburg-Buxtehude in diesem Bereich halte ich deshalb für sehr sinnvoll. Ich hoffe sehr, dass wir so einen kleinen Beitrag dazu leisten können, die Sicherheit der Kinder in Buxtehude und Umgebung im Straßenverkehr zu verbessern.“

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Close
X
X