Sport

Volleyball-Team Hamburg vor letztem Saisonspiel beim BBSC Berlin

Hamburger Volleyball-Damen wollen zum Saisonabschluss gegen Berlin punkten

Neugraben-Fischbek. Das Volleyball-Team Hamburg bestreitet am Sonnabend, 13. April um 19:30 Uhr sein letztes Saisonspiel beim BBSC Berlin. Auch wenn sie sportlich schon abgestiegen sind, wollen die Hamburgerinnen in Berlin unbedingt punkten. Für die Gastgeberinnen geht es noch um den direkten Klassenerhalt in der zweiten Volleyball-Bundesliga, der mit drei Punkten gegen VT Hamburg noch möglich wäre.

Unabhängig von der Ligazugehörigkeit in der nächsten Saison will die Mannschaft von Helmut von Soosten im letzten Spiel, auch für die vielen mitreisenden Fans, noch einmal alles geben: „Natürlich steckt uns die Enttäuschung noch in den Knochen. Aber die Mannschaft hat sich trotz allem in dieser Woche im Training gut präsentiert und die sportliche Fairness gebietet es, dass man sich auch in einer solchen Situation nicht hängen lässt. Berlin wird sich die benötigten Punkte hart erkämpfen müssen.“

Zeige mehr
Werbung
Christinas Traumzeit
Asien SBay
HDA
Holst Naturschlafstudio

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
X
X