Lokales

Gefährlicher Raser gesucht – Polizei bittet um Hinweise

Hamburg. Am Freitag kam es in der Zeit von 16:40 Uhr bis 17:00 Uhr auf der BAB 7 in Fahrtrichtung Hannover zu mehreren strafbaren Handlungen durch einen männlichen Fahrzeugführer eines Audi Q5 in Grau aus Hamburg. Zwischen der Anschlussstelle Marmstorf und der Rastanlage Harburger-Berge fuhr das Fahrzeug einer 37-jährigen Verkehrsteilnehmerin sehr dicht auf. Der Fahrzeugführer betätigte dauerhaft die Lichthupe, ehe er sich zu einem verbotswidrigen Rechtsüberholen entschloss.

Nach dem Überholvorgang setzte er sich mit seinem Pkw vor die Verkehrsteilnehmerin und bremste sie aus. Wenig später kam es zu einer ähnlichen Tathandlung auf der BAB 7 in Höhe der Rastanlage Hasselhöhe. Das selbe Fahrzeug fuhr einem 29-jährigen Verkehrsteilnehmer grundlos dicht auf, setzte sich nach dem Überholvorgang vor ihn und bremste ihn ebenfalls aus. Anschließend überholte der Fahrzeugführer unter Ausnutzung des Seitenstreifens mehrere Verkehrsteilnehmer und entfernte sich weiter in Richtung Hannover.

In Höhe der Anschlussstelle Bispingen wechselte eine 56-jährige Verkehrsteilnehmerin auf den linken Fahrstreifen, um zu überholen. Abermals fuhr der Fahrzeugführer des Audi Q5 rechts an dem Fahrzeug der Verkehrsteilnehmerin vorbei, setzte sich vor dieses und bremste sein Fahrzeug stark ab. In allen drei Fällen war es dem Zufall zu verdanken, dass es zu keinem Verkehrsunfall kam. Wer Hinweise zu den Taten geben kann, wird gebeten, sich bei der Autobahnpolizei Winsen (L.) unter 04171-796200 zu melden.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
X
X