Stade

Altes Land – 62-jährige beim Überholvorgang unaufmerksam

Stade. Am heutigen frühen Morgen ist es gegen 7:00 Uhr im morgendlichen Berufsverkehr zu einem Verkehrsunfall im Alten Land gekommen, bei dem zwei Autofahrer leichte Verletzungen erlitten.

Nach Angaben von Zeugen, war eine 62-jährige Mercedesfahrerin aus Stade mit ihrem Fahrzeug auf der Landesstraße 125 zwischen der Autobahnabfahrt Dollern und Guderhandviertel unterwegs. Sie wollte beim km 0,9 einen vor ihr fahrenden MAN-LKW eines 55-jährigen Fahrers aus Oldendorf überholen und übersah dabei vermutlich einen bereits von hinten kommenden und ebenfalls im Überholvorgang befindlichen 56-jährigen Golffahrer aus Deinste, der sich schon fast neben ihr befand.

Um einem Zusammenstoß zu verhindern, wich dieser nach links in den Grünstreifen aus. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kam nach rechts vor dem LKW von der Straße ab und landete im Straßengraben. Die Mercedesfahrerin schrammte mit ihrem Auto an dem LKW entlang und kam dann ca. einhundert Meter weiter auf der Fahrbahn zum Stehen.

Der Golf und der Mercedes wurden bei dem Unfall erheblich beschädigt, der LKW trug ebenfalls Schäden davon. Der Gesamtschaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt.

Der Golffahrer konnte mit Hilfe der eingesetzten Feuerwehren aus Dollern und Horneburg, die mit ca. 20 Feuerwehrleuten an der Unfallstelle anrückten, aus seinem Fahrzeug befreit werden. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde er vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen ins Stader Elbeklinikum eingeliefert. Die Mercedesfahrerin wurde bei dem Unfall ebenfalls leicht verletzt und ins Stader Krankenhaus gebracht.

Die L 125 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen im Bereich der Unfallstelle für ca. eine halbe Stunde halbseitig gesperrt werden, der Verkehr wurde mit Unterstützung durch die Feuerwehr wechselseitig vorbeigeleitet. Es kam zu Behinderungen im Verkehr.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
X
X