Wirtschaft

Sparkasse Harburg-Buxtehude spendet Sitzbank in Neu Wulmstorf

Neu Wulmstorf. „Wir nennen sie die Hochzeitsbank“, freut sich Neu Wulmstorfs Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig  über die Bank, die die Sparkasse Harburg-Buxtehude für die Gemeinde gespendet hat. Die Bank steht vor dem neuen Familienzentrum direkt am Rathaus. „Hier können Hochzeitspaare ein schönes Foto nach der Trauung im Rathaus machen“, so Rosenzweig.

Und die Gemeinde hat auch noch gleich selbst Hand angelegt und vor der Bank das Wappen des Ortes in das Pflaster integriert. „Ich bin begeistert, wie Sie das hier arrangiert haben“, freute sich auch Jochen Lindemann, Leiter des Beratungscenters der Sparkasse Harburg-Buxtehude in Neu Wulmstorf, über die Gestaltung der Kommune.

Anlässlich ihres Jubiläums im vergangenen Jahr hat die Sparkasse Harburg-Buxtehude zusammen mit den Menschen in Harburg Stadt und Land bei vielen Aktionen und Anlässen gefeiert. So gab es im Rahmen des Buxtehude International Music Festival gleich vier factory-Konzerte in Harburg, Winsen, Buchholz und Buxtehude und in jedem Beratungscenter wurden die 175 Jahre mit Kunden und nicht Kunden vor Ort bei Currywurst und Familienprogramm gefeiert. Online gab es einiges zu gewinnen und für Eigenheimbauer gab es beispielsweise zu ihrem Richtfest einen Finanzierungszuschuss von 175 Euro für das Einfamilienhaus, Reihenhaus oder die Doppelhaushälfte.

Nun schenkte  die Sparkasse Harburg-Buxtehude jeder Samtgemeinde, den Städten Winsen, Buxtehude und Buchholz sowie dem Bezirksamt Harburg und dem Ortsamt Süderelbe eine Sitzbank. „Wo die Sitzbänke stehen, entscheiden die Menschen vor Ort“, so Jochen Lindemann. „Unser Wunsch ist es nur, dass sie da stehen mögen, wo sich die Bürger gerne aufhalten und auch mal ausruhen, damit alle etwas von den Sitzbänken haben.“

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X