Wilhelmsburg

Zeugenaufruf nach versuchtem Sexualdelikt und Raub in Wilhelmsburg

Wilhelmsburg. Die Polizei fahndet nach einem bislang unbekannten Täter, der gestern Abend in Wilhelmsburg in sexueller Absicht versucht haben soll, eine Frau zu überfallen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen ging die 78-jährige Frau gestern Abend durch den Wilhelmsburger Inselpark, als der Täter unvermittelt an sie herantrat. Er soll sie zunächst unsittlich berührt und im weiteren Verlauf zu Boden gebracht haben. Dort soll er versucht haben, sexuelle Handlungen an ihr vorzunehmen. Die Frau wehrte sich, woraufhin der Mann von ihr abließ. Vor seiner Flucht soll er ihr noch eine Gürteltasche mit Bargeld entwendet haben. Durch die Tat wurde die 78-Jährige leicht an den Unterarmen verletzt.

Im Rahmen der mit mehreren Funkstreifenwagen durchgeführten Fahndungsmaßnahmen konnte der Täter nicht mehr angetroffen werden. Er wird wie folgt beschrieben:

- männlich    
- "südländisches" Erscheinungsbild
- etwa 20 bis 25 Jahre alt
- etwa 1,70 m groß
- schlank
- Dreitagebart
- trug eine graue Jacke

Die Ermittlungen führt die Fachdienststelle für Sexualdelikte (LKA 42).

Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben oder Angaben zur Tat machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
X
X